Skip to main content

5 gute Gründe für ein Türreck

Eine Klimmzugstange in der Tür ist der Klassiker unter den Sportgeräten für zu Hause und das nicht nur für Einsteiger. Wir sind Türreck-Fans und nennen dir in diesem Beitrag 5 gute Gründe, warum die Reckstange in keinem Haushalt (bzw. in keiner Tür) fehlen sollte.

1. Das Türreck hat ein klasse Preisleistungsverhältnis

Ein ganz klares Plus ist das gute Preisleistungsverhältnis des Trainingsgeräts. Die großen Brüder, die Klimmzugstangen für Wand und Decke, starten preislich bei ca. 30€. Für qualitativ höherwertige Produkte wird allerdings auch gerne der doppelte oder dreifache Gesamtpreis fällig. Mit einem Startpreis von unter zehn Euro ist das Türreck für den Türrahmen oder die Türzarge dagegen für wirklich alle erschwinglich und gerade für diejenigen interessant, die sowohl sportlich als auch preislich langsam mit dem Home-Training beginnen wollen. Selbst wer etwas mehr Wert auf Qualität legt, zahlt bei Amazon oder in einem anderen Online-Shop kaum mehr als 25 € und erhält dafür ein facettenreiches Trainingsgerät. Das führt uns auch gleich zu unserem zweiten Türreck-Argument!

2. Eine Reckstange, viele Trainingmöglichkeiten

Zugegeben, wenn es nur um die Griffmöglichkeiten bei Klimmzügen geht, haben die Wand- und Deckenstationen (z.B. mit Barren-Griffen) oft die Nase vorn. Das Türreck gleicht das allerdings leicht wieder aus! Denn abseits herkömmlicher Klimmzüge bietet das Fitnessgerät vielfältige Trainingsmöglichkeiten. Warum? Die Reckstange kann auf verschiedenen Höhen im Türrahmen befestigen werden. Vor allem in Kombination mit etwas zusätzlichem Equipment (z.b. Terrabänder) und etwas Kreativität lässt sich so manches Fitnessstudio ersetzten.
Ein paar Beispiele für die Vielfältigkeit abseits von Klimmzügen:

  • Knapp über dem Boden befestigt, lassen sich die Füße für Situps in der Klimmzugstange unterhaken. Ein an der Stange festgeknotetes Fitness- oder Terraband ermöglicht Bizepscurls und Trizeps-Extensions.
  • Auf Hüfthöhe befestigt, wird aus dem Türreck ein Turnreck, mit dem sich das Halten und Absenken im Stütz und für Fortgeschrittene Muscle-Ups aus dem Sitzen anbietet. Mit einem an der Stange angebrachten Fitnessband können wiederum Ruderbewegungen oder Fliegende ausgeführt werden und auch Rotatoren-Training oder Brustpresse sind in der richtigen Höhe mit dem Türreck und dem richtigen Equipment ohne Weiteres möglich.
  • Die Türreck-Modelle zum Einhängen lassen sich am Boden zudem oft wunderbar als eine Art Barren für Dips und tiefere Liegestütze nutzen.

Man sieht: Die Trainingsmöglichkeiten, die ein Türreck bietet, gehen weit über normale Klimmzug-Übungen hinaus – man muss sie nur kennen und nutzen!

3. Erleichtert die Motivation im Training

Eine Klimmzugstange für die Wand oder Decke ist groß, unförmig und meistens wenig dekorativ, weswegen dieses Sportgerät häufig im Keller, in der Garage oder an anderen Stellen befestigt werden, an denen man sie selten sieht. Das Türreck dagegen ist klein und unscheinbar und kann deswegen überall im Haushalt befestigt werden, ohne groß störend aufzufallen. Gute Voraussetzungen für das Training und die zukünftige Fitness! Warum? Mann kann sich diese Unscheinbarkeit zunutze machen und die Reckstange in Türen befestigen, die man oft passiert. Aufgehängt im Durchgang zu Küche oder Wohnzimmer hat man das Türreck immer für ein einen schnellen Klimmzug in der Nähe und wird an das nächste Training erinnert. Es fällt einem so viel schwerer das Training nicht zu absolvieren und wenn man zusätzlich unserem Drei-Schritte-Plan folgt, steht einer guten Motivation nichts mehr im Weg.

4. Klimmzug-Training: Jederzeit und überall!

Eine Klimmzugstange in der Tür ist also das perfekte Fitnessgerät für zu Hause. Aber wer sagt, dass man immer nur in den eigenen vier Wänden trainieren muss oder will? Was wenn man auf Reisen ist, im Hotel oder zu Besuch bei Verwandten, die keinen Trainingsraum im Keller haben? Mit dem Türreck kann man immer und überall trainieren, denn zum Glück passen die kompakten Stangen in so ziemlich jeden Rucksack oder Koffer. Fertig ist der perfekte Begleiter für alle, die ihren Trainingsplan auch wirklich ernst nehmen. Denn alles, was man jetzt noch für das Klimmzug-Workout braucht, ist eine Tür und Motivation! Einfach die Stange aus dem Koffer nehmen, in den Türrahmen klemmen und los gehts mit dem Training! Get strong!

5. Kein Stress bei der Montage

Wer eine große Klimmzugsstange an der Wand oder der Decke befestigen möchte, kommt um Bohrmaschine, Dübel und ein gewisses Baustellengefühl nicht herum. Merklich schlichter verläuft dagegen die Montage eines Türrecks: Einfach das Gewinde der Stange auseinanderdrehen und das Türreck fest in den Türrahmen spreizen, oder je nach Modell einfach im Türrahmen einhängen. Kein Schmutz, kein Lärm und innerhalb von einer Minute erledigt. Wer Skeptisch bleibt, ob eine so befestigte Klimmzugstange auch wirklich hält, oder wer sich an der Grenze des zulässigen Höchstgewichts befindet, kauft einfach eine Stange, die sich zusätzlich mit kleinen Schrauben befestigen lässt. Dazu braucht es dann auch keine Schlagbohrmaschine, sondern nur einen einfachen Akku-Schrauber.

Fazit

Das Türreck bietet viele Vorteile und ist vor allem für den Einstieg in das Heimtraining wunderbar geeignet. Die Klimmzugstange für die Tür hat dich überzeugt?
Hier gehts zu unserem Test der Trend-Welt und Denqbar Türrecke.

Und das sind die drei beliebtesten Türrecke bei Amazon. Hier gehts zur vollständigen Amazon Bestsellerliste.

Viel Spaß!

Pflicht-Hinweis: Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier.